*
Menu
HOME HOME
Methodik Methodik
Über mich Über mich
Projekte Projekte
Projektgalerie Projektgalerie
Kontakt Kontakt
Literatur / Lyrik Literatur / Lyrik
Archiv Archiv
Links Links
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

ARCHIV – Beispiele für stattgefundene Veranstaltungen 2010-2018

Um einen Eindruck über das Angebot gewinnen zu können, bitte ich um´s Stöbern durch die verschiedenen Downloads:

Archiv Projekte 2017 zum Nachlesen

Jahresprogramm 2017

Ein kurzer Gesamtüberblick über mögliche Aktivitäten (außerhalb der regulären Praxiszeiten) in Wien und am Meer!

Zum Überblicksfolder: Programm 2017

Quartals-Themenangebote in Wien - vergünstigt:

4. Quartal - Selbstbestimmung - aber wie?

3. Quartal - Zu mir und meinem Körper stehen können

2. Quartal - Schmerz als Energie

1. Quartal - Beziehung erneuern

Projekte am Meer

Heilende Tage am Meer in Kroatien

im Mai oder/und Oktober 2017 im Hotel Miramar in Opatija

Zum Folder: 
Heilende Tage am Meer - stressfrei, bewegt und lebensfroh!

Zum Link vom Hotel samt Monats-Specials: Hotel Miramar

Detailprogramm:
Heilende Tage am Meer im Mai 2017
Heilende Tage am Meer im Oktober 2017

Die Schreibwerkstatt am Meer in Italien

im September 2017 in Caorle, Venetien
mit Christina Bauschke & Marija Mischkulnig

zum Folder: Die Schreibwerkstatt am Meer

Zur Beschreibung des Kraftortes Caorle, Venetien

Heilsames Schreiben

Sommer-Lesung in Wien 2017
Freitag, 21. Juli 2017, 19.30
Spittelberggasse 11, 1070 Wien

"Lass bitte einen Faden Liebe dran ...", 133 Seiten,
im Juli 2015 im Memoiren-Verlag erschienen
- www.memoiren-verlag.at

Einladungsfolder zum Download:
Einladung Seite 1 - Titelblatt des Buches
Einladung Seite 2 - Ort, Datum, Buchzitate

Archiv Projekte 2016 zum Nachlesen

Projekte am Meer

Heilende Tage am Meer in Kroatien

im Mai oder/und Oktober 2016 im Hotel Miramar in Opatija

Zum Folder: Heilende Tage am Meer - stressfrei, bewegt und lebensfroh!

Die Schreibwerkstatt am Meer in Italien

im September 2016 in Caorle, Venetien
mit Christina Bauschke & Marija Mischkulnig

zum Folder: Die Schreibwerkstatt am Meer

Projekte in Wien

In der Mitte liegt der gegenwärtige Moment - Selbstfürsorge & Trauma - ein Jahresseminar mit Marija Mischkulnig

Zum Folder: Selbstfürsorge & Trauma

 

Archiv Projekte 2015 zum Nachlesen

Lesungen aus meinem neuen Buch

"Lass bitte einen Faden Liebe dran ...", 133 Seiten,
im Juli 2015 im Memoiren-Verlag erschienen (www.memoiren-verlag.at).

Das Taschenbuch ist in jeder Buchhandlung bestellbar; online über den Verlag, über amazon.de oder buchhandel.de.

Wien (dritte Lesung):
am Donnerstag, 3.12.2015, um 18.30 im MARKET 111, 1120 Wien - am Meidlinger Markt

Die Einladung zur aktuellen Lesung als Postkarte:

Einladung im Dezember - Seite 1
Lesungsort im Dezember - Seite 2

Der Buchumschlag zum Ansehen 

Gerne erscheine ich zu Lesungen, wenn Sie mich dazu einladen - in Ihrer Buchhandlung, in Ihrem Unternehmen, in Ihrem Café, im Rahmen einer Ausstellung oder eines Forums u.v.m.. 

Sommer in Wien 2015

Freitag, 24. Juli bis Sonntag, 26. Juli oder 
Samstag, 1. und 2. August 2015

Intensiv-Wochenenden im Rahmen von 3 Einzelstunden - Es soll möglich gemacht werden zu erfahren, wie sich eine Blockade, die Dir körperlich, psychisch oder emotional Belastungen bereitet, aufweichen und auflösen lässt. Die Symptomatik ist so oft ein Hinweis, der Fingerzeig: schau her, da gibt es etwas zu tun - ... doch was? Dies können wir gemeinsam herausfinden, herausfiltern und die Schritte verstehen, die gegangen werden wollen.  

Details im Flyer: Sommer in Wien 2015

Heilende Tage am Meer 2015 in Opatija

Unter dem Schwerpunkt: Gesund sein ganz ohne Stress! finden wieder die gesundheitsfördernden Tage im Hotel Miramar statt. Kostenlose Vorträge, Gruppeneinheiten am Morgen und Abend; Personal Training nach Vereinbarung - wählen Sie ein paar Austage nach Ihrem Belieben!

Termine: Mai 25.5.-31.5.2015 und Oktober 11.10.-18.10.2015

Nähere Infos: MEMO - Opatija Hotel Miramar

Detailprogramm im Mai 2015

Persönliches Retreat auf Korfu 2015

Eine Woche der Stärkung in den stillen Zeiten außerhalb des Tourismustrubels. Persönliche Praxis in der Früh bei Sonnenaufgang, Einzelstunde zum persönlichen Thema am Tag, Gruppenreflexion am Abend direkt am Meer... und das ganz individuell auf Sie abgestimmt - wie kraftvoll!

Termin: 4.7.-11.7.2015

Nähere Infos: MEMO - Retreat Korfu

Genaue Beschreibung im Programmjournal.

Barbara D. erzählt:

"Ich hab Korfu auch schon dreimal genossen und kann es nur empfehlen! Ich finde es sehr schön und auch viel effektiver, losgelöst vom Alltag an den persönlichen (Krisen-)Themen zu arbeiten. Durch den täglichen Therapierhythmus kann man einfach viel tiefer in sich vordringen, von mehreren Seiten/Ansatzpunkten an den Wurzeln mancher Probleme arbeiten und nachhaltigere Erfolge erzielen. Ich habe nach Korfu meist eine Besserung von körperlichen Symptomen und ein deutlich positiveres Lebensgefühl, das über mehrere Monate anhält. Nebenbei genieße ich auch sehr das lockere Zusammensein mit den anderen Teilnehmerinnen, das gemeinsame Essen (wenn man möchte), evt. mal einen Ausflug, aber auch das friedliche Alleinsein auf dem Balkon mit Meerblick oder im Palmengarten der kleinen privaten Strandbucht. Ich war vor Korfu noch nie allein auf Urlaub und war positiv überrascht von der tollen Atmosphäre und wie leicht es gelang, sich in der "Fremde" wohl und geborgen zu fühlen."

programmJOURNAL 
Herbst 2014/Frühjahr 2015

Ein Überblick über alle aktuellen Projekte - Themenabend "Stress gib nach" - Der Intensiv-Einzelschwerpunkt "Ab und zu darf´s bissl mehr sein" - "Heilende Wege durch den Schloßgarten Schönbrunn" - "Heilende Tage am Meer... in Opatija, Kroatien" - "Persönliches Retreat auf der griechischen Insel Korfu"

zum programmJOURNAL

MISCHKULNIGblog

Laufend gibt es einen aktuellen Blogbeitrag - auch Kommentare sind willkommen - http://mischkulnigblog.blogspot.co.at

Archiv Projekte 2014 zum Nachlesen

Sommer in Wien - erstes oder letztes Augustwochenende

Heilende Tage am Meer in Opatija

Heilende Tage am Meer auf Korfu

Die Teilnehmerin Roswitha G. beschreibt:
"Das Intensivprogramm auf Korfu hat mich schrittweise wieder in meine Mitte gebracht. Viele alte Blockaden konnten mit Marijas Hilfe gelöst werden und ich bemerkte Befreiung, Lebensfreude, inneres und äußeres Strahlen und die Gewissheit, wieder bei mir angekommen zu sein. Über Monate spürte ich eine nachhaltige Stärkung und kann diese Kombination von intensiver Heilarbeit, Urlaub und Meer nur jedem/er wärmstens weiter empfehlen. Ganz besonders war im Folgejahr ein weiteres "an mir arbeiten", Heilarbeit in Kombination mit den Kraftorten Venedig´s."

Natürlich waren wieder Themenabende im Programm und die schöne Idee der Kraftorte im Schloßgarten Schönbrunn.

Archiv Projekte 2013 zum Nachlesen

Themenabende - ... und wer bist DU? - Ein Abend mit Fußanalysen und Körperarbeit zum Thema - persönliche Potenziale erkennen, erfühlen und leben u.a. - 17.10. oder 1.11. oder 9.12.2013

Die ICH-BIN-DRAN-Woche auf Korfu

Ich bin mir wichtig - jetzt bin ICH dran in Opatija

Selbstfindung in Venedig

Workshop DAS WASSER-ELEMENT

Die Projekte für 2012: 

Jahresprogramm gesamt 2012 zum Downloaden
  • Korfu – Intensivwoche -  Juli 2012
     In einem Set an Einzelsitzungen lernst Du Alternativen zu Deinem stress-, schmerzauslösenden oder unzufriedenstellendem Erleben; weiters übst Du, z.B. wie Du Entspannung erlauben, Genuss zulassen oder die Freude wieder entdecken kannst. Alle Infos unter:
    Folder Korfu
  • Österreich – Lunz am See – Wochenende - Mai 2012
    Wähle Deinen persönlichen Schwerpunkt für dieses Wochenende: z.B. Lebensfreude, Stressprävention, Zufriedenheit, Schmerzbewältigung, Entspannung, Persönlichkeitsentwicklung, Heilung, Selbst-Bewusstsein, Genuss, Regeneration, Selbstbestimmung. Alle Infos unter: 
    Folder Lunzer See
  • Italien – Selbstfindung in Venedig  -  Oktober 2012
    Dieses GEHEIME VENEDIG zu dem ich einlade führt uns an ganz besondere KRAFTORTE Venedigs. Zur Auseinandersetzung mit tiefen persönlichen Themen lassen wir uns von diesen Kraftorten unterstützen. Alle Infos unter: 
    Folder Venedig

Einzelförderung & Seminar auf Korfu - im Juni 2011 

  • Download- Detailinfo zum Seminar auf Korfu
    Seminartitel: Gewähre Dir zu sein wie Du bist ODER Verhinderer und Stolpersteine auf dem Weg zur Selbstbestimmung
    11.06.2011 bis 17.06.2011 - das Seminar auf Korfu
  • Download- Detailinfo zur EINZELFÖRDERUNG auf Korfu
    WÄHLE DEINEN PERSÖNLICHEN SCHWERPUNKT: z.B. Lebensfreude - Stressprävention - Zufriedenheit - Schmerzbewältigung - Entspannung - Persönlichkeitsentwicklung - Heilung - Selbst-Bewusstsein - Genuss - Regeneration
    18.06.2011 bis 25.06.2011 oder in der ersten Ferienwoche 02.07.2011 bis 09.07.2011 - Einzelförderung auf Korfu


Detaillierte Beschreibung einiger Veranstaltungen:

Workshops 

  • Laufend stelle ich themenspezifisch meine Arbeit und mich vor, um zu zeigen, was ich bewirken kann, und um regelmäßig im Austausch mit Menschen zu sein, die mich nicht kennen. Dazu lasse ich mich auch von Institutionen oder Privatpersonen einladen.
  • Immer wieder gibt es etwas Spontanes!!!!... dies wird dann hier bzw. im Newsletter und BLOG von mir bekannt gegeben.
  • GRUPPENTREFFEN, die sich spontan ergeben wollen.
    Das kann so aussehen: Zu einem gewünschten Thema kann ich für eine Gruppe (ab 4 Personen) gerne da sein.
    BeispieleSelbstliebe ; (Opfer)DA-SEIN ; RAUM für mich
    Jedes Thema das berührt kann drankommen, wie Beziehungskonflikte; Ängste; Schüchternheit; mein Potenzial erkennen und leben wollen; Umgang mit Wut, Ungeduld; Angst sich zu verlieben; Angst vor Nähe u. unendlich mehr. Der Themenschwerpunkt wird dann bei jeder Person – über Fuß-Analysen & Körperarbeit  – näher beleuchtet. Weiters gibt es dann auch einen tieferen Austausch darüber, falls gewünscht. Alle Fragen die entstehen, können einfach gestellt werden.
    Interessant dabei ist auch, wie viele Antworten es dazu geben kann, und dass für jede Person, je nach Potenzial und Erfahrung die Antwort ganz unterschiedlich ausfallen kann. Dies ist mit ein heilsamer Aspekt, da wir uns in unserer Unterschiedlichkeit kennen– und sehen-lernen; so darf diese Herangehensweise auch ein kleiner Beitrag zu mehr Toleranz und Geduld als auch Interesse und Neugierde an der anderen Person sein. 

FREUDE AM SINGEN - SINGBLOCKADEN ÜBERWINDEN

gemeinsam mit Raffaela Gassner - www.stimmich.com

Aus freiem Herzen singen, die eigene Stimme genießen, … das wäre doch schön! Was hindert mich daran? Verbote, Beurteilungen, Leistungsdruck machen oft schon in der Kindheit Schluß mit der angeborenen Lust auf Gesang und auf Gehört-werden.

In diesem Kurs werden wir mittels Atem-, Körper- und Stimmübungen einen spielerischen Umgang mit unserer Stimme und unserem Klang erleben. Weiters nehmen wir den „Gedanken Ich kann nicht singen“ auf und erfahren, wie sich dieser in unserem Körper bereits festgesetzt hat. Über Körperübungen verändern wir diese Zuschreibung. Ein Prozess zur Lösung der Singblockade kann beginnen, das Singen wird wieder als freudvoll und bereichernd erlebt.
Kostenbeitrag: 45,-€
 

Themenabend: "Empfindungslose Bereiche wecken & die Regeneration nach Operationen"

Oft bleiben nach Operationen empfindungslose Bereiche zurück, aber auch ganz ohne operativem Eingriff haben wir blinde Flecken in uns; wir nehmen bestimmte Bereiche im Körper zu wenig oder gar nicht wahr - zu oft sind wir ausschließlich mit störenden bzw. schmerzhaften Symptomen beschäftigt und können gar nicht erkennen, wie viele körperliche Beschwerden bereits dadurch vermeidbar sind, indem wir vernachlässigte Bereiche besser nützen und wieder in unser Bewusstsein rücken.
Nach Operationen ist es möglich, unter persönlicher Mitarbeit den Heilungsprozess nicht nur schneller sondern vor allem auch angenehmer und selbstwirksamer zu erleben.
Kostenbeitrag: 10,-.

Themenabend: "Unter Druck sein und die Liebe zur Viel-Leistung"

Viele Herausforderungen innerhalb kurzer Zeit zu lösen – das kann sehr erfüllend sein. Doch mit der Zeit summieren sich die Herausforderungen, sie werden zu Anforderungen, die oft nur mehr unter Druck durchzustehen sind. Auch dies kann sehr erfüllend sein. Gesundheitlich und präventiv betrachtet ist jedoch auch der gelassene Weg, der Leichtigkeit und Geschwindigkeit vereinbaren läßt, ein gangbarer und ebenso effektiver. So ist es ratsam, beeinflussen und wählen zu können, mit wieviel Druck das persönliche Engagement begleitet sein will.An diesem Abend stelle ich ein Einzeltraining vor, im Rahmen dessen das Bewußtsein körperorientiert trainiert wird, um zwischen den verschiedenen Leistungsmodi zu wechseln.
Praktische Beispiele und Demonstrationen werden sein:

Fußanalyse – das Erkennen von typischen Anstrengungsmustern im Körper – darauf aufbauend die Strategie, wie mit diesen Anspannungen körperorientiert gearbeitet wird –
Berührungstechniken -
Die Muskelebene – das Training, um verspannte Muskelpartien bewußt selbst zu spüren und zu verändern –
Emotionale Ebene – ein und dieselbe Arbeit kann unter emotionalem Druck oder in derselben Geschwindigkeit auch gelassen ausgeübt werden – wie wurde der Druck eingeprägt – wie können wir diese Prägung wieder aufgeben?
Mentale Ebene – die Einstellung zur Arbeit und die viele unnötige Anstrengung bei der Konzentration.
Bedürfnisebene – Zeit zum Verschnaufen; den Anspannungslevel während der Pause loslassen.
Die Entscheidung – der Mut, die Einwilligung und die Kraft zur Pause.
Kostenbeitrag: 10,-.

Themenabend: "Von der Schwierigkeit glücklich zu sein und das Glück zu fassen "

Wir streben danach, einen Zustand oder ein Ziel zu erreichen (oder auch mehrere gleichzeitig), um glücklich zu sein. Unsere Engagement geht hin zu einem Punkt/Level, der uns das Leben sinnvoll und zufriedenstellend färbt; mit den eigenen Erfolgen, beruflichen und Freizeitaktivitäten, Freundschaften, Beziehungen und Partnerschaften, als auch den ausreichenden materiellen Mitteln.

Oft ist man gesegnet und alles geht von leichter Hand, allzu oft hat man einiges zu investieren und vielleicht ist man schon ganz nah dran, und bevor vom gesamten Glück ergriffen, ist es schon wieder verflogen. Sehr oft hat man "alles erreicht", und doch will sich das Glücksgefühl nicht einstellen.

Aufbauend auf einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu jedem angeführten Aspekt, werde ich auf die starren Strukturen hinweisen, in denen wir denken; weiters, wie sich diese in unserem Körper festsetzen und wie sie sich wieder flexibilisieren und aufweichen lassen.

Weitere Infos u.a. zu folgenden Aspekten, die am Themenabend behandelt werden:
Das Konzept - Die Identifikation - Die vertraute Wiederholung - Die Überraschung oder der Schock; über die Krise zur Unabhängigkeit- im Folder = DOWNLOAD: glück = November-Seminar-2009.pdf
Kostenbeitrag: 10,- €.

Kennenlerntag: "Der Körper als Ausdruck von Lebensgewohnheiten"

Viele uns belastende Anforderungen und Stimmungszustände zeigen sich über die körperliche Ausstrahlung und am Wohlbefinden. Anspannung, Stresszustände und Schmerzen beeinträchtigen die Zufriedenheit im täglichen Leben.
Je bewusster wir die Auswirkung unserer Lebensgewohnheiten auf den Körper wahrnehmen können, umso selbstbestimmer können wir für unsere eigene Gesundheit und Ausgeglichenheit sorgen.
Für den Samstag, 28. November 2009 ist es möglich, eine Kennenlernstunde zu vereinbaren.
Kostenbeitrag: freiwillig.

VORTRÄGE ZU VORSTELLUNG MEINER ARBEIT inkl. praktischer Demonstrationen auf Anfrage!

z.B. zu spezifischen Themen wie der Umgang mit Schmerzen im unteren Bauch, bei endometrioseasoziierten Beschwerden, Menstruationsschmerzen, zyklusabhängigen Schmerzen, chronischen Verdauungsproblemen.

z.B. zum Thema: Den Körper mitarbeiten lassen - vor und nach einer Operation, bei akuten und chronischen Schmerzen, bei Verletzungen zum Beispiel nach Unfällen. Den Körper erholen lassen nach einer intensiven Belastung, nach einem Trauma, Schockzustand.

z.B. zum Thema: Empfindungungslose Bereiche wecken - vom Körper lernen über Berührung und Aufmerksamkeit - am Beispiel von empfindungsarmen Bereichen, z.B. nach operativen Eingriffen, oder wenn wir bestimmten Körperteilen gegenüber distanziert sind - erzähle ich von den Erfahrungen meiner täglichen Arbeit nach der Grinberg Methode.

z.B. zum Thema: Mein selbst- und körperbewusstes Frausein. Weiblichkeit als eine Qualität des Frauseins - Die passiven Energien der Frau als Stärke - Den Körper lieben und sich als Frau anerkennen - Körperliche Signale, wie Menstruationsschmerzen, Prämenstruelles Syndrom (PMS), Signale im Klimakterium ... als Auseinandersetzung mit meinen weiblichen Qualitäten erleben und verändern - Genuss der weiblichen Körperlichkeit und Sexualität - Raum für persönliche Anliegen und Fragen.

LITERATUR

Ausstellung meiner Gedichte im Therapiezentrum Gersthof, Foyer (Sommer 2009)

Autobiographischer Essay von Marija Mischkulnig (2003):
Der verbotene Genuss des Vergessens, Edition Garamond, € 15,80;
in jeder Buchhandlung erhältlich oder über den Verlag;
für weitere Infos siehe auch unter: www.guthmann-peterson.de.

Dieses Buch (die Perspektive des Kindes einbeziehend) ist ein Beitrag zu meiner Bewusstseinsarbeit in der Auseinandersetzung mit Tod, Abschied und Trauern. Aufgrund der Tabuisierung des Umgangs mit dem Sterben können Erwachsene und Kinder die Lebenskrise, die dadurch ausgelöst wird, oft nicht meistern. Wenn die Wunde des Verlustes nie wirklich geheilt werden kann, bildet sie einen chronischen Auslöser für psychische und körperliche Erkrankungen. Es ist mir wichtig, Menschen in ihrer Gesundheit zu stärken und Präventionsarbeit zu leisten.

Zu diesem Themenkreis hatte ich im Juni 2004 in Kooperation mit einer Hospizbewegung das Symposium Leben - Lieben - Abschied nehmen. Unterstützung von trauernden Kindern und Erwachsenen in der Hauptbücherei am Gürtel organisiert. Es wurde folgende Informationsveranstaltung zum Ansatz nach der Grinberg-Körperarbeit konzipiert: Der Umgang mit meinen Gefühlen über den Körper während der Trennungserfahrung. Wie drückt sich Trauer im Körper aus? Wie spricht der Körper des Kindes in der Trauererfahrung? Wie der Körper eines Erwachsenen?


 

archiv
Marija Mischkulnig
Obst

 

 

Fusszeile
WebDesign & -Konzeption: www.schonimweb.at Zentrum für Körper & Geist | Mag.a Marija Mischkulnig, Breitenseer Straße 3/14 | 1140 Wien | Impressum | Kontakt 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail